Eine logopädische Behandlung wird in der Regel von einer der folgenden Arztgruppen verordnet:

  • KinderärztInnen
  • ZahnärztInnen
  • KieferorthopädInnen
  • HNO-ÄrztInnen
  • FachärztInnen für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • AllgemeinmedizinerInnen
  • NeurologInnen

Die Kosten für die Behandlung werden dann von den gesetz­lichen Kranken­kassen, von Privat­kassen und Beihilfe­stellen übernommen.

Erwachsene Patienten, die nicht von der gesetzlichen Zu­zahlung zu Medikamenten und Heilmitteln befreit sind, zahlen einen gesetz­lich vorge­schriebenen Eigen­anteil in Höhe von 10% der Behandlungs­kosten zuzüglich 10 Euro Rezept­gebühr.

Unsere Leistungen können auch als Privatzahler in Anspruch genommen werden.

Im Bereich Lese-Rechtschreib-Schwäche ist eine Behandlung und eine Kosten­übernahme durch das Jugend­amt bei uns mög­lich, da wir eine vom Jugend­amt anerkannte Behandlungs­stelle sind, wenn ein bewilligter Antrag auf Wieder­ein­gliederungs­hilfe nach §35a Jugend­hilfe­gesetz vorliegt.